WebSockets bieten full-duplex, d.h. simultane bidirektionale, TCP Verbindungen zwischen (Web-)Servern und Webanwendungen. Im Gegensatz zu einer normalen HTTP-Verbindung muss der Client keine regelmäßigen Anfragen an den Server schicken, sondern nur einmalig eine Verbindung herstellen, welche dann offen bleibt. Dies führt zu einem einfacheren und schnelleren Austausch der Informationen. Das Protokoll kann für jede Client- oder Serveranwendung verwendet werden, welche WebSockets unterstützt.